Tempo als Trumpf

Mit Flammgeschwindigkeiten von bis zu achtfacher Schallgeschwindigkeit bringen wir beim Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen (HVOF) auch die Partikel auf Touren. Bis zu 750 m/s schnell prallen hierbei die pulverförmigen Beschichtungswerkstoffe auf die zu beschichtende Fläche. Durch diese hohe kinetische Energie entsteht eine sehr gut haftende, ebenso homogene wie dichte Schicht mit hoher thermischer und mechanischer Belastbarkeit.

Durch präzise einstellbare Anlagenparameter gewährleisten wir Oberflächen in zuverlässig reproduzierbarer Qualität. Unsere HVOF-Schichten sind typischerweise 0,1 bis 0,3 mm dick.

Die Kerndaten im Überblick:

Parameter

Inhalte

Grundwerkstoffe

Nahezu alle

Werkstoffe zur Beschichtung

Wolframkarbid, Chromkarbid, Nickel-Hartlegierung, Stellite, Hastelloy, Fe-Basis

Bearbeitungsgrößen

< 6 m Länge

< 4,80 m Durchmesser

Gewichtsgrenze für Handling

10 t

Übergrößen auf Anfrage

 Ihre Vorteile im Überblick:

  • Sehr dichte Schichten
  • Sehr harte Schichten (werkstoffabhängig)
  • Typische Schichtdicken 0,1-0,3 mm (je nach Werkstoff sind höhere Schichtdicken möglich)
  • Sehr guter Korrosionsschutz
  • Sehr guter Verschleißschutz

NEWS

09/2017 - Pallas auf der Schweissen und Schneiden

Zu Gast bei der Messe für Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik

»

09/2017 - Reparatur statt Stillstand

Pallas rettet hochwertige Bauteile vor dem Verschrotten

»

08/2017 - Plasmaspritzen für den richtigen Dreh

Korrosionsschutz für Dichtsitze in Papiermaschinen im Nassbereich

»

Weitere News »