Maßanzug ohne Strom

Chemisch-Nickel-Beschichtungen gehören im Maschinenbau zu den interessantesten Verfahren. Als µ-genauer, konturentreuer Überzug des gesamten Werkstücks sind sie allen anderen galvanischen Verfahren deutlich überlegen. Ihre hohe Korrosions- und Verschleißfestigkeit sowie chemische Beständigkeit machen sie zur funktionellen Veredelung fast all Ihrer metallischen Werkstücke.
Durch den stromlosen Schichtaufbau gewährleistet das Chemisch-Nickel-Verfahren auch für Ihre kompliziert geformten Bauteilen eine absolut gleichmäßige Schichtdicke ohne Kantenaufbau - sogar in Bohrungen oder Vertiefungen. Unsere exakt steuerbare Beschichtung erübrigt eine Nachbearbeitung. Je nach Grad der Beanspruchung legen wir die Schichtdicken zwischen wenigen Mikrometern bis ca. 80 µm aus. Mit einer nachfolgenden Wärmebehandlung können wir die Schichthärte von 450 - 500 HV auf bis zu 900 HV steigern. Die Beschichtung ist gemäß EU-Richtlinien blei- und cadmiumfrei.

Die Kerndaten im Überblick:

Parameter

Inhalte

 Beschichtbare     
 Grundwerkstoffe

Edelstahl, Stahl, Nichteisen-Metalle

Werkstoff zur
Beschichtung

Nickel-P (10 %)

Badgrößen  

1500 x 800 x 900 mm

(L x B x H)

Gewichtsgrenze
für Handling

500 kg

Übergrößen auf Anfrage

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Sehr dichte Schicht schon bei geringen Schichtdicken
  • Sehr guter Korrosionsschutz
  • Gleichmäßiger Schichtaufbau – auch bei komplexen Geometrien
  • Stromloses Verfahren
  • Guter Verschleißschutz
  • Schichtdicken bis ca. 80 µm

NEWS

09/2017 - Pallas auf der Schweissen und Schneiden

Zu Gast bei der Messe für Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik

»

09/2017 - Reparatur statt Stillstand

Pallas rettet hochwertige Bauteile vor dem Verschrotten

»

08/2017 - Plasmaspritzen für den richtigen Dreh

Korrosionsschutz für Dichtsitze in Papiermaschinen im Nassbereich

»

Weitere News »