Ein Berufsleben für die Oberfläche

28.02.2014
Leiter Galvanik geht in den Ruhestand

Peter Belten

Fast 50 Jahre führte Peter Belten sein täglicher Weg zur Arbeit in die Galvanik von Pallas. Nach kurzem Hineinschnuppern in die Tätigkeit eines Galvaniseurs entschloss er sich 1965, diesen Beruf von der Pike auf zu erlernen. An Ausbildung und Gesellenprüfung im Jahr 1971 schloss er zehn Jahre später sein Meisterexamen als Galvaniseur und Metallschleifer an. Seine Einsatzfreude und praxisnahe Kompetenz veranlassten Pallas, ihm bereits 1977 die Leitung der Abteilung Galvanik zu übertragen. In dieser Funktion prägten Terminplanung, Arbeitsvorbereitung und -abwicklung sowie die fachliche Anleitung des Galvanikteams seinen Arbeitsalltag.  Kunden und Lieferanten suchten seine technische Beratung und profitierten von seinem über Jahrzehnte gewachsenem Know-how. Zugleich überzeugte Peter Belten als Kollege, Vorgesetzter und Kundenbetreuer stets auch als Mensch, der verantwortungsbewusst und freudig an ihn gestellte Aufgaben löste. Ende Februar kehrt er seinem Arbeitsplatz den Rücken zu, um den wohlverdienten Ruhestand zu genießen. Für ihn, aber auch für seine Kollegen fängt damit eine neue Ära an. Sein Nachfolger in der Leitung der Galvanik-Abteilung ist Dr. Klaus Möller. Den Dank an Peter Belten für seine langjährige Verbundenheit verbindet Pallas mit einem optimistischen Blick in die Zukunft – gehört die Galvanik doch zu den Schlüsseltechniken für zahlreiche industrielle Anwendungen.


« News



NEWS

09/2017 - Pallas auf der Schweissen und Schneiden

Zu Gast bei der Messe für Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik

»

09/2017 - Reparatur statt Stillstand

Pallas rettet hochwertige Bauteile vor dem Verschrotten

»

08/2017 - Plasmaspritzen für den richtigen Dreh

Korrosionsschutz für Dichtsitze in Papiermaschinen im Nassbereich

»

Weitere News »